Menu

LED Module

LED-Module sind kundenspezifisch angefertigte oder standardisierte LED-Komponenten mit einer oder mehreren auf einer Leiterplatte kontaktierten Leuchtdioden oder COB (Chip on Board) –Anschlusstechnik. Für die Kühlung braucht es die richtigen Komponenten damit die rückseitige Abwärme abgeführt werden kann. Die Abwärme wird am besten über einen Kühlkörper aus Aluminium abgeleitet. Über eine Leiterplatte erfolgt der Anschluss zu den Klemmen und Stecker. Wichtig ist, dass die Stromleitungen und Anschlussklemmen einen bestimmten Leiterquerschnitt haben damit die Ströme ohne Verluste transportiert werden können.


Module werden standardisiert hergestellt oder an jeweilige Kundenbedürfnisse angepasst. Es gibt lineare, flexible und flächige LED-Module. Lineare LED-Module eignen sich besonders für Effekte entlang von Wänden, Korridoren und Decken aber auch in länglichen LED-Leuchten vor allem in der Architekturbeleuchtung. Sie geben vor allem an grösseren Gebäuden dir richtigen Konturen bei Dunkelheit und erleuchten Fassaden ganz gezielt. Mit ihnen lassen sich auch lange Lichtlinien einfach und nahtlos realisieren. Flexible LED-Module überwinden besonders einfach Kurven und Kanten. Sie werden verwendet, wenn gebogene Flächen hinter- oder beleuchtet werden sollen, zum Beispiel Schriftzüge oder Handläufe und sind meistens selbstklebend oder können mit Montagehilfen installiert werden.


Flächige LED-Module gibt es in der Regel als einsatzfertige LED-Tafeln mit diffusen Glas- Kunststoffoberflächen. Sie werden zum Beispiel als Lichtkacheln oder komplette Lichtdecken eingesetzt. Mit der  entsprechenden Ansteuerung können grossflächige Leuchten oder Displays realisiert werden.

Tel +41 61 485 13 13 - Fax +41 61 485 13 14 - info(at)firalux.ch - fb icon ig icon

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok